Start Der Mensch
Person PDF Drucken E-Mail

Biografie

Geboren wurde Georg Kronawitter am 21.04.1928 in Oberthann, Lkrs. Pfaffenhofen a. d. Ilm

Er besuchte die Volksschule 1934 bis 1942 in Niederthann,
die Landwirtschaftliche Berufsschule 1942 bis 1944 in Schweitenkirchen und die Lehrerbildungsanstalt 1944 in Zangberg bei Mühldorf.

Während des Zweiten Weltkriegs kam er im Dezember 1944 in ein Wehrertüchtigungslager und dann zum Reichsarbeitsdienst (RAD) bis Kriegsende 1945.

 

Seinen 60. Geburtstag feierte Georg Kronawitter am Marienplatz - und verteilte Rosen.

 

Danach war er Bäckerlehrling bei seinem Onkel Lorenz Kronawitter in München bis April 1946.

Danach setzte er seine Ausbildung in der Lehrerbildungsanstalt 1946 bis 1949 in München-Pasing fort, legte die 1. und 2. Lehramtsprüfung 1949/1951 in München ab und war Lehramtsanwärter 1949 bis 1951.

Nach dem Externenabitur 1952 in München begann er ein Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität 1952 bis 1956 (Wirtschaftswissenschaften und Pädagogik), schloss als Diplomshandelslehrer 1956 ab und wurde Lehrer an kaufmännischen Schulen in München 1956 bis 1962

Sein Einstieg in die Politik begann als Agrarreferent beim SPD-Landesverband Bayern 1963 bis 1966, sein erstes Mandat holte er als Landtagsabgeordneter von 1966 bis 1972 und später erneut von 1994 bis 1998.

Georg Kronawitter wurde als Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München für die Amtsperioden von 1972 bis 1978, sowie von 1984 bis 1993 gewählt.

Er ist seit dem 6. April 1968 verheiratet mit Hildegard Kronawitter, er hat 2 Kinder (Isabelle, geb. 1971, und Florian, geb. 1981)

Als Bürgeranwalt der Abendzeitung war er von 1999 bis 2002 tätig.

Interessen und Hobbies:
Bergwandern
Lesen (letztes Buch: Daniel Kehlmann - Die Vermessung der Welt)
Musik: Klassische Musik, z. B. Beethovens Violinkonzert

Galerie: Die frühen Jahre

 


Copyright © 2015 Georg Kronawitter. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.